Realschülerinnen zum wiederholten Mal beim Schnupperpraktikum der RWTH

Wieder  konnten Schülerinnen der 9-ten Klassen in Begleitung von Frau Dorow am 27.9.2012 an einem Schnupperpraktikum der RWTH Aachen teilnehmen.


In den zukunftsträchtigen Branchen von Technik und Handwerk gibt es immer noch wenig junge Frauen. Oft kennen Mädchen diese Berufe nicht oder trauen sich nicht an eine technisch-handwerkliche Ausbildung heran. Dies soll sich durch das Projekt MiTH (Mädchen in Technik und Handwerk) der RWTH Aachen ändern.


Während des Praktikumstages, von 8.30 Uhr bis 15.40 Uhr, standen den Mädchen Praktikumsplätze in den Ausbildungsberufen Elektronikerin für Geräte und Systeme, Industriemechanikerin und Fachinformatikerin zur Verfügung. Durch Rotation lernten die Schülerinnen alle drei Bereiche kennen und fertigten unter fachkundiger Anleitung jeweils ein kleines Werkstück, das sie am Ende des Tages mit nach Hause nehmen konnten.


Die Mädchen waren begeistert von diesem Angebot und einige werden zunächst die angebotenen Praktikumsplätze in den Ferien in Anspruch nehmen. Ob jemand von ihnen einen entsprechenden Ausbildungsberuf wählt, bleibt abzuwarten. Sicher ist jedoch, dass die Schülerinnen ihr Blickfeld erweitert haben.


Auch in den nächsten Jahren wollen die Lehrerinnen der Realschule den Mädchen Gelegenheit geben, am Schnupperpraktikum der RWTH teilzunehmen.


Schülerzitate:

Das Schnupperpraktikum der RWTH hat mir gut gefallen, weil, besonders  bei der Elektrotechnik alle Arbeitsschritte genau erklärt wurden und weil ich viel selbständig machen durfte. Es hat mich bestärkt, später einen Beruf im technischern Bereich zu wählen.


Ich fand gut, dass man viele Eindrücke von verschiedenen Berufen bekommen hat und alles gut erklärt wurde.

 

Es hat mir viel Spaß gemacht, weil ich viel selbst herstellen konnte. Am meisten hat mir die Elektrotechnik gefallen. Dort konnte ich meine Stärke in Technik beweisen.