Städtische Realschule Geilenkirchen
Gillesweg 1
52511 Geilenkirchen

rsgk.sekretariat@gmx.de
Tel.: 02451-98290

Fax: 02451-982930

Die 10d zu Besuch im Bundestag

Ihre Abschlussfahrt machten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10d der Städtischen Realschule Geilenkirchen im September 2012 nach Berlin. Neben Stadtbesichtigungen, Besuch des Olympiastadions und einer Fahrt nach Sachsenhausen und einem Museumstag, war auch ein Besuch im Bundestag geplant.

 

Am 12. September hieß es früh aufstehen, denn schon um 9.30 Uhr musste man am Westportal des Reichstags sein. Auf Einladung der Bundestagsabgeordneten, Frau Petra Müller von der FDP, war ein interessantes Programm vorgesehen. Nach einer sorgfältigen Sicherheitskontrolle ging es auf die Besuchertribüne.

 

Die Schülerinnen und Schüler konnten zunächst einer Debatte über den Haushaltsplan folgen, beobachteten dann wie immer mehr Kameras aufgebaut wurden, und immer mehr Journalisten auf die Pressetribüne kamen und bekannte Politiker den Plenarsaal betraten.

 

Eine Generaldebatte, eine außerordentliche Sitzung des Bundestages, wegen der Zustimmung des Verfassungsgerichts zum ESM und Fiskalpakt fand statt.

 

Alle Schüler hofften, die Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel zu sehen und niemand wollte daher die Tribüne verlassen.

 

Dann begab man sich in die Glaskuppel des Gebäudes und genoss die Aussicht und den Blick über das Regierungsviertel.

 

Dann stand noch eine Gespräch mit den Referentinnen der Bundestagsabgeordneten an. Zahlreiche Fragen hatten die Schülerinnen und Schüler vorbereitet und es entspann sich eine lebhafte Diskusion.

 

Beim späteren Verlassen des Reichstages lugte jeder nochmal in den Plenarsaal und konnte so einen Blick auf Minister und sogar die Bundeskanzlerin werfen.

 

Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Paul Löbbe Haus erkundete die Gruppe bei schönstem Wetter anschließend den „Spreebogen“ und wanderte auf der Prachtstraße „Unter den Linden“ über die Schlossbrücke zum Alexanderplatz.

 

Müde wurde um 18.00 Uhr die Rückkehr zum Jugendhotel angetreten.

 

Text: Frau Kasper